Make-Up und die Seele ist geheilt ? - Vorurteile deines Aussehens -

10 Gedanken ★ Hinterlasse einen Gedanken :-)
" Du siehst aus wie das blühende Leben! Dir geht es also besser. " Kennt ihr den Satz? Warum soll ich vor die Tür, wenn ich scheisse fertig aussehe? Ich geh NIE ungeschminkt raus! Das sollten allerdings die Menschen um mich herum wissen. Lange genug kennen sie mich. Wieso muss man mit Depressionen immer schlecht aussehen? Kann man sich nicht hübsch machen, um für sein Wohlbefinden etwas zu tun ? Sich aufhübschen um sich wenigstens für einen Moment lebendig zu fühlen. Natürlich setzt man somit eine Maske auf. Ich tue es dennoch für MICH! Muss ja nicht jedem zeigen, wie es mir geht. 
Wieso braucht der Mensch immer einen Beweis für eine Krankheit? Soll ich mir ein Tattoo auf meine Stirn machen lassen  - tut bestimmt weh - " Achtung, diese Person hat eine schwache Seele " . Könnte mir ein Bein brechen, dann sieht jeder - Bein kaputt - ... aber was tut man, wenn die Seele weint, der Kopf brummt, die Gedanken kreisen oder man einfach nicht mehr klar kommt - kaputt ist - ? Die Menschen brauchen wohl immer Gründe | Beweise um zu glauben was man ihnen so erzählt. OK, dann sollen sie an schlechten Tagen bei mir Leben. Einen Tag mit meinem Ich verbringen, um annähernd zu wissen oder zu fühlen wie es mir in diesen Momenten | Phasen ergeht! ...
Mach Dich, wann immer Dir danach ist, hübsch. Zieh dich hübsch an. LEBE! Hast Du einen guten Tag, ja LEBE! Wir sind keine Verrückten, sondern haben einfach eine Krankheit die nicht jeder verstehen kann.   - Depression - Es gibt keinen Grund zu denken was nun  andere denken könnten, wenn Du lachst oder Party machst. Gehört zu Deinem Wohlbefinden, somit Heilungsprozess dazu! Soziale Kontakte pflegen ist so wichtig für uns.  Am Leben teilhaben. Hast Du also einen guten Tag, lebe ihn. Ja verdammt LEBE ihn ! Schmink Dich - mach Dich hübsch - , geh raus und LEBE DEIN LEBEN. Die schlechten Tage kommen von ganz alleine zurück. Eigentlich kann man diese Tage nicht Phase nennen, sondern ein Zustand - der nicht einfach mal weggeht, sondern anhält - mal ist er besser, mal schlechter.

"Alles, was du machst, machst du für dich. Nicht für deine beste Freundin, deinen besten Freund, deine Mutter oder für deinen Vater. Du machst alles für dich. Warum? Du lernst aus Fehler oder du lernst aus Erfahrungen und somit entwickelst du dich selbst. Deine Persönlichkeit, dein eigenes Ich. Die einzige Person, mit der du zurechtkommen musst, bist du selbst. Also schlag diesen Weg ein, der dich selbst finden lässt."





Kommentare:

  1. Die wenigsten Menschen können nachvollziehen, was in einem vorgeht, wenn man an Depressionen leidet. Ich finde es super, dass du so offen und ehrlich darüber berichtest!

    Hut ab vor soviel Mut!

    Liebst
    Justine

    http://www.justinewynnegacy.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Justine,
      fühl dich mal *umarmt*

      Ich möchte gar nicht soviel *Hüte abziehen* *gg*

      Eure Worte sind das beste Beispiel, verstanden zu werden !

      Gerade weil die wenigsten es verstehen, möchte ich meine Gedanken - ob an guten oder schlechten Tagen - hier teilen :-)

      Egal was mein Umfeld dazu sagt.

      Schönen Feiertag

      Löschen
  2. Hallo liebe Melle,

    ich habe jetzt eine ganze Weile auf deinem Blog verweilt und mir einen nach dem anderen Beitrag von dir geschrieben.

    Ich muss ehrlich zugeben, ich habe keine Erfahrung mit Depression... Weder leide ich selbst daran, noch kenne ich jemanden... Deswegen möchte ich hier nicht so tun als ob und sagen 'Ich weiß ganz genau, wovon du redest und wie du dich fühlst', denn das stimmt nicht – ich kenne es nicht!

    Aber was ich sagen kann: Ich rechne es dir hoch an und ziehe meinen Hut vor dir, dass du so ehrlich darüber schreibst – nichts verschönt oder versteckst, sondern einfach darüber berichtest, wie es ist! Vor allem ist es etwas sehr Persönliches und einfach das alles mit der Welt zu teilen – bedeutet Mut!

    Mach weiter so und alles Liebe,
    deine Rosy ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juhu liebe Rosy :-)

      schön Dich bei mir zu lesen. Bei Dir hab ich schon oft verweilt und bin geblieben *gg*

      Danke für Deine lieben Worte!
      Es hilft mir, darüber zu schreiben und der Welt zu sagen - ey ich bin nicht verrückt, sondern hab einfach zur Zeit eine schlechte Zeit -

      Sei glücklich darüber, nicht darunter zu leiden. Manchmal kennt man Menschen die unter Depressionen leiden, nur erkennt man es nicht.

      alles Liebe für Dich und ich freue mich auf Dein nächstes DiY !

      Kussi !

      Löschen
  3. Eben, warum sollte man sich nicht hübsch machen, wenn man depressiv ist? Ich gehe zwar im Gegensatz zu Dir fast immer ungeschminkt aus dem Haus, aber dafür sorge ich daheim für eine hübsche Umgebung und kaufe mir auch mal einen neuen Lieblingspulli. Auch wenn es nicht immer einen spürbaren Effekt hat, helfen Kleinigkeiten doch dabei, nicht tiefer zu rutschen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia :-)

      gerade die Kleinigkeiten sind es, die uns ein lächeln geben oder nicht ?

      Eine hübsche Umgebung sorgt wirklich für innere Ruhe. Geht mir genauso :-)

      Es ist leider oft so, wenn man gut *gesund* aussieht, ist man anscheinend nicht krank.
      - Kleider machen Leute -
      Dabei sieht die Seele sehr krank aus !

      lass dich umarmen :-*

      Löschen
  4. Guten Morgen Melle,
    ich könnte mal wieder fast jedes Wort von Dir unterstreichen. Manchmal hatte ich sogar das Gefühl nicht mehr Lachen zu dürfen, denn dann heißt es gleich, wer lacht ist doch gesund! Aber ein Clown der lacht ist nicht zwingend fröhlich.
    Dir einen guten Start in die Woche
    KräuterRabeGrüße
    P. S. Bei Kopfschmerzen hilft ganz oft auch ein Minz-Roll-on oder Mutterkrauttropfen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer wieder freu ich mich über Dein Kommentar :-)

      Wer lacht hat gute Laune oder ist für den einen Moment glücklich.
      So sehe ich das mittlerweile.

      hoffe Deine Woche hat gut Angefangen
      kussi
      Melle

      Löschen
  5. Guten Morgen, Melle!

    "Haha, said the clown" ist mein Standardspruch, wenn mir jemand sagt, ich sähe gut aus. Habe auch eine chronische Erkankung, die niemand sieht, mir aber täglich Schmerzen bereitet, deswegen verstehe ich dich soooo gut!

    Ich persönlich bin immer der Meinung, sich nicht zu verstecken. Wenn man weinen muss, dann weint man. Trotzdem darf man für das eigene Seelenwohl sich anmalen oder gar verkleiden und das Gegenüber sollte wertfrei bleiben. Denn wie du schreibst: du machst alles für dich! Du lachst, weil dir grade nach lachen ist und du weinst, wenn dir nach weinen ist. Viele Menschen verstehen das nicht, weil sie sich wie der Clown anmalen...nicht für sich, sondern um anderen zu zeigen: hey, mir geht es gut. Sie schämen sich unsinniger Weise dafür, wenn es ihnen schlecht geht. Es heißt doch immer: du hast nur das eine Leben, genieß es - und schon wieder "Haha"
    Scham ist für mich sinnfrei: denn wir sind wie wir sind...und in jedem Moment den wir glücklich sind, sollten wir einfach glücklich sein. Ohne Gedanken, wie komme ich jetzt bei anderen an. Denn: niemand kenn dich oder mich verstehen, so lange er nicht unsere Schuhe getragen hat und unseren Weg gegangen ist.
    Deswegen: schmink dich, wenn du dir danach ist und lauf mit der "OutOfBed"-Frisur rum, wenn du dich danach fühlst. Denn du bist du, das ist der Clou und ich glaube, so wie du bist, bist du schwer in Ordnung!

    Liebste Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo und schönen Mittag meine liebe Kathrin,
      wie immer freu ich mich über Dein Kommentar!

      Ich bin mir nicht sicher, ob sich Betroffene bewusst hinter einer Maske verstecken.
      Es kann nicht jeder so offen wie wir darüber sprechen - sich mitteilen -

      vllt denken manche von mir auch, ich bemale mich um mich zu verstecken ...

      Dennoch hast du recht. Scham sollte man ablegen und sich zeigen wie man ist. Ich bin einfach so. Ich gehe NIE ungeschminkt aus dem Haus und schon gar nicht ohne Haare schön *gg*
      wenn.. dann mit Mütze :-D
      Das bin einfach ICH und das ist auch gut so.
      Jedoch sag ich auch bewusst meinem Umfeld, wenn es mir nicht gut geht. Es ist dann einfach so. Entweder sie können damit so langsam umgehen und kommen auf mich zu, oder ich lass sie ihres Weges ziehen.

      Manchmal kann ich jedoch einen glücklichen Moment nicht empfinden. Das ist leider auch schwer zu verstehen. Glücksgefühl - es bleibt einfach aus -

      Ey und danke für Deinen letzten Satz ! :-)

      fühl dich lieb umarmt
      Melle

      Löschen

★ Jeder noch so kleine Gedanke macht Mut und zaubert mir ein lächeln ins Gesicht. Ich freu mich ! ★